Kündigung des Mietvertrages durch den Vermieter

Die fristlose Kündigung

Eine verschärfte Form der Kündigung einer Wohnung besteht immer dann, wenn von Seiten des Mieters erhebliche Vertragsverletzungen gegeben sind, der Hausfrieden nachhaltig (dauerhaft) gestört wurde oder bei einem erheblichen Zahlungsrückstand der Wohnungsmiete.

Als Folge dieser Verfehlungen sieht das Deutsche Mietrecht sogar die fristlose Kündigung vor.

Wichtig!
Eine fristlose Kündigung des Mietverhältnisses aufgrund einer "erheblichen Vertragsverletzung" bzw. "nachhaltigen Störung des Hausfriedens" ist zulässig nur nach vorheriger Abmahnung durch den Vermieter.

Wann ist ein "erheblicher Zahlungsverzug" gegeben?

Als "erheblicher Zahlungsverzug" bezeichnet es der Gesetzgeber im Allgemeinen schon dann, wenn ein Mieter an zwei aufeinanderfolgenden Monaten im Rückstand ist, mit mehr als einer Monatsmiete.

Wann ist eine fristlose Kündigung unwirksam?

Wird der Zahlungsrückstand der Miete ausgeglichen innerhalb zweier Monate nach Zustellung der Räumungsklage, so verliert die fristlose Kündigung ihre Gültigkeit.

Hierbei ist es unerheblich, ob die Mietschulden beglichen werden vom Mieter der Wohnung selbst oder von einer öffentlichen Stelle (z.B. Sozialamt).

Die ordentliche Kündigung

Eine ordentliche Kündigung der Wohnung aus obigen Gründen ist jederzeit möglich.
Auch bei Anmeldung von Eigenbedarf durch den Vermieter oder naher Familienangehöriger ist eine Kündigung berechtigt.

Der Vermieter einer Wohnung ist verpflichtet dem Mieter die genauen Kündigungsgründe im Kündigungsschreiben mittzuteilen.

Jährlich mehr als 1200 Beratungen als Honorarkraft im Deutschen Mieterbund Hannover e.V. bilden eine sichere Basis für eine erfolgreiche Anspruchsdurchsetzung und Risikoabschätzung (sowohl vorprozessual, als auch vor Gericht).

Rechtsanwaltliche Fortbildungen
(gemäß § 15 der Fachanwaltsordnung)

01. Dezember 2017

Themen:
Das Wohnungseigentumsrecht im Spiegel der höchstrichterlichen Rechtsprechung, Teil 1+2

Referent: Prof. Dr. Florian Jacoby
Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrens-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht der Universität Bielefeld

09. Juni 2017

Thema:
Update Gewerberaummietrecht 2017

Referent: Dr. Ulrich Leo
Rechtsanwalt, Mitautor "AGB im Gewerberaummietrecht"

Themen:
Immer etwas Neues im Gewerberaummietrecht, Teil 1+2

Referent: Dr. Klaus Lützenkirchen
Fachanwalt für Wohnungs- und Mieteigentumsrecht

03. Dezember 2016

Thema:
Update WEG-Rechtsprechung 2018/2016

Referent: Stephan Volpp
Fachanwalt für Mietrecht und WEG Recht, Stuttgart

28. Oktober 2016

Thema:
Aktuell Rechtsprechung Wohnungseigentumsrecht

Referent: Dr. Matthias Löffler (RiAG)

12. März 2016

Thema:
Gewährleistungsrecht Teil I und Teil II

Referent: Norbert Eisenschmid
Chefjustiziar Deutscher Mieter Bund

07. November 2015

Thema:
Neues vom BGH und anderen Gerichten zum Wohnungseigentumsrecht

Referent: Stephan Volpp
Fachanwalt für Mietrecht und WEG Recht, Stuttgart

10. Juli 2015

Thema:
Mietrecht und WEG Recht

Referent: Dr. Peter Günther
Richter am Bundesgerichtshof Karlsruhe

19. Juni 2015

Thema:
Querschnitt durch das aktuelle Mietrecht

Referent: Dr. Klaus Lützenkirchen
Fachanwalt für WEG-Recht, Köln

05. Dezember 2014

Thema:
Gewerberaummietrecht

Referent: Dr. Ulrich Leo
Dozent an der Uni Münster

Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht,

Mitautor der Werke "Geschäftsraummiete", "AGB-Gewerberaummietrecht" und "Anwaltshandbuch Mietrecht".

27. November 2014

Thema:
Fachanwaltsfortbildung Wohnungseigentumsrecht

Referent: Dr. Matthias Löffler
Richter am Amtsgericht Hannover

15. September 2012

Thema:
Feuchtigkeit und Schimmel

Referent: Bernd Stöver
(Mitverfasser der Broschüre der Verbraucher Zentrale Bundesverband "Feuchtigkeit und Schimmelbildung")

Referent: Jan Habermann

Mehr als 500 gutachterliche Stellungnahmen zu "Feuchtigkeit und Schimmelbildung",

Autor gleichnamiger Broschüre der Verbraucher Zentrale Bundesverband.

Rechtsanwalt Reinecke –
Fachanwalt für Mietrecht und WEG Recht


Telefonischer
Sofortkontakt:

0511 – 169 50 92

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:  09:00 - 18:00

Termine nur nach Vereinbarung

eMail:

info@rechtsanwalt-reinecke.de

  • Fachanwalt für Mietrecht
  • Fachanwalt für Wohnungseigentums Recht (WEG - Recht)
  • mehr als 20-jährige Beratungstätigkeit im Deutschen Mieterbund e.V.

Kanzlei Reinecke
Kurt-Schumacher-Str. 18  • 30159 Hannover

Telefon: 0511-169 50 92
Fax: 0511-169 63 17

eMail: info@rechtsanwalt-reinecke.de

Impressum
mobile Version
Datenschutzerklärung

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.    Weitere Informationen OK